GLSLogoKreuz1

Christliche Glaubens- und Lebensschule
St. Ignatius

1. Halbjahr 2017

 

Inhaltsverzeichnis - Halbjahresprogramm

Zur Einführung
Wir über uns
I. Glaubenserneuerung und Glaubensvertiefung
II. Exerzitien, Meditation, Kontemplation
III. Körpererfahrung - Sinnerfahrung
IV. Angebote für Paare
V. Besondere Angebote für Kranke und Trauernde
VI. Weitere Angebote

VII. Geistliche Begleitung

Information und Anmeldung

Die Glaubens- und Lebensschule

Erfahrungsberichte

Linkliste zu Jesuiten und katholischer Kirche

 

III

Körpererfahrung - Sinnerfahrung

III.1

Das aramäische Vaterunser
Mit Leib und Seele das Gebet Jesu erfahren

III.2

Atem und Bewegung

III.3

Klangvoll zur Mitte
Ein musikalisches Wahrnehmungstraining

 


up

GLSLogoKreuzklein

Christliche Glaubens- und Lebensschule
St. Ignatius

III.1

Das aramäische Vaterunser

Mit Leib und Seele das Gebet Jesu erfahren

Jesus hat das "Vaterunser" auf aramäisch gebetet, einer kraftvollen und bildreichen Sprache. An diesem Tag gibt es die Möglichkeit, die Worte in der Originalsprache kennen zu lernen und ihre transformierende Kraft zu erleben mit Meditationen, Körpergebeten und Klängen nach Neil Douglas Klotz.

Leitung:
Zeit:
Ort:


Kosten:
Anmeldung:

Maria El Safti
Sa. 04.02., 11.00 bis 17.00 Uhr
Räume der Gemeinschaft Monte Crucis,
Lausitzer Str. 46, EG Hofeinfahrt,
10999 Berlin-Kreuzberg
Wir bitten um eine Spende für die Arbeit der GLS
bis 01.02. per eMail oder unter 030-767 718 56

 

up


up

GLSLogoKreuzklein

Christliche Glaubens- und Lebensschule
St. Ignatius

III.2

Atem und Bewegung

„Da formte Gott, der Herr, den Menschen aus Erde vom Ackerboden und blies in seine Nase den Lebensatem. So wurde der Mensch zu einem lebendigen Wesen.“ Gen 2,7

Der Atem verbindet Körper, Seele und Geist. Über das Zulassen und Wahrnehmen des eigenen Atems und der Atembewegung kann Gelassenheit, innere Ruhe, eine bessere Entspannungsfähigkeit und Beweglichkeit entstehen. Die Hinwendung zum eigenen Atem ist somit eine Möglichkeit, das Befinden positiv zu beeinflussen und mehr in Einklang mit sich selbst zu kommen.
Durch leichte Bewegungsübungen vorwiegend im Sitzen werden körperliche Empfindungen und der individuelle Atemfluss bewusst erfahren und erlebt. Nach einzelnen Übungen wird in einer Zeit der Stille dem Wirken des Atems nachgespürt. Im gemeinsamen Gespräch können die gewonnenen Erfahrungen ausgetauscht werden.

Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen.

Leitung:
Zeit:

Ort:


Kosten:
Anmeldung:

Christiane Mahjoubi
Do. 16.02., 02.03., 16.03., 06.04., 27.04., 11.05., 01.06. und 15.06.2017,
17.30 bis 19.00 Uhr
Räume der Gemeinschaft Monte Crucis,
Lausitzer Str. 46, EG Hofeinfahrt,
10999 Berlin-Kreuzberg
7,50 EUR pro Abend
bei Christiane Mahjoubi oder Tel. 0177-571 14 74 – Einstieg jederzeit möglich

up

 


up

GLSLogoKreuzklein

Christliche Glaubens- und Lebensschule
St. Ignatius

III.3

Klangvoll zur Mitte

Ein musikalisches Wahrnehmungstraining


Nach Ignatius von Loyola soll der Mensch die geschaffenen Dinge auf dieser Erde so gebrauchen, dass sie ihn zu Gott hinführen. Hinführung zu Gott bedeutet aber auch immer Hinführung zum inneren Selbst des Menschen – und umgekehrt.
Einzigartig unter den geschaffenen Dingen ist die Musik: sie vermag den Menschen tief im Inneren seiner Seele zu berühren und Räume zu öffnen, die ohne ihr Mittun verborgen blieben. In diesem Sinne möchte das Seminar einladen zu einer musikalischen Entdeckungsreise hin zur eigenen Mitte. Schwerpunktmäßig geht es dabei darum, eine gezielte Methode des Musikhörens kennenzulernen und einzuüben. Die Musik fordert uns dabei heraus, auf je individuelle Weise zu ihr und zu uns selbst in Beziehung zu treten, so dass der Prozess eines Wahr-nehmungstrainings in Gang kommt.
Das Angebot richtet sich an alle, die interessiert sind, sich auf ein solches musikalisches Abenteuer einzulassen.

Leitung:
Zeit:

Ort:

Kosten:
Anmeldung:

Marika Christ, Peter Renkl
Sa. 18.03. 10.00  bis 17.00 Uhr
Räume der Gemeinschaft Monte Crucis,
Lausitzer Str. 46, EG Hofeinfahrt,
10999 Berlin-Kreuzberg
Wir freuen uns über eine Spende für die Arbeit der GLS
per eMail oder unter 030-767 718 56

up

 

 [ Zurück zur Programmseite ]


<< Vorherige Seite

Nächste Seite >>